Gröbaer Lichterzeit 2016 | 3. Dez | 15 – 19 Uhr | 700 Lichter für eine Lichterkette entlang der Kirschstraße

bildschirmfoto-2016-11-21-um-11-45-48Die weihnachtliche ‚Lichterzeit in Gröba‘
blickt in diesem Jahr auf eine kleine
Tradition. Ganze 5 Jahre sind seit der ersten
Veranstaltung vergangen. Dabei beteiligen
sich Jahr für Jahr mehr Gröbaer Bürger-
innen und Bürger sowie Kulturschaffende,
um für alle Riesaer, Gäste von Außerhalb
und natürlich die Nachbarn aus Gröba
ein stimmungsvolles Ereignis zu schaffen.

‚Wir in Gröba‘ lädt ein zur Gröbaer Lichter-
zeit 2016 am Samstag, den 3.12.16 ab 15 Uhr
auf die Kirschstraße Gröba.

Für das komplette Programm lesen Sie hier
weiter 

Auch in diesem Jahr werden wieder ca. 700 Lichter gebraucht, um eine
Lichterkette entlang der Kirchstraße zu gestalten. Über 20 Einzelpersonen,
Einrichtungen, Vereine und Unternehmen des Stadtteils bringen sich auf
Ihre Art und Weise und entsprechend ihrer Möglichkeiten in die Verwandlung
der Kirchstraße in einen kleinen Straßenweihnachtmarkt für die gesamte Familie
ein. Nicht der Weihnachtsmarktkommerz ist das tragende Element dieser Lichterzeit, sondern das breite freiwillige ehrenamtliche Engagement der Einwohner, die sich
für ihren Stadtteil engagieren und gern Besucher und Gäste empfangen. Um 15.00
Uhr eröffnet die Trommelgruppe der Riesaer Förderschule „An der Goethestraße“
diese Straßenweihnacht an der Kirchstraßeneinmündung von der Strehlaer Straße
(B182). Weitere Musik- und Gesangsgruppen (z.B. „Die Weihnachtsmänner “ auf
dem Hof in der Kirchstr.32 oder die Vokalgruppe der „aufLaden –Band“ aus Weida,
die Himmelfahrtsband aus Mochau (Dixiland) bzw. die singer-songwriter- Band
„OUTLINE“ aus Riesa sorgen auf der Straße für die passende Stimmung.

Die Anwohner öffnen mit verschiedenen Mitmach- und Gestaltungsangebote, ihre
Höfe. Glühwein-, Kinderpunsch-, Waffel- und Bratwurststände (Rind & Schwein)
sowie Plinsen, Bratäpfel, Suppe aus der Mobilen Küche und andere Leckereien sorgen
für eine abwechslungsreiche Versorgung. Die Gröbaer Feuerwehr an der Mozartstraße
lädt zeitgleich zum Kleinen Weihnachtsmarkt auf ihr Gelände ein und die Bäckerei
Simon wartet mit Stollen-und Gebäckaktionen auf viele Besucher. Die inzwischen vielen durch die Sonntags-Cafes und die Filmnacht bekannte Schloss-Remise Gröba verwandelt sich an diesem Nachmittag in eine zünftige Geschichten-Stube. Stündlich werden dort Weihnachtsgeschichten für die ganze Familie erzählt. Um 16.30 Uhr beginnt in der Kirche Gröba das traditionelle Adventskonzert des Bläserensembles Riesa e.V.. Um 18.00 Uhr
öffnet sich das 3. Fenster des „Lebendigen Adventskalenders“ ebenfalls in der Remise.
Um 18.15 startet der Lampionumzug sowohl an der alten Gröbaer Post, Kirchstraße 3
und gleichzeitig an der Feuerwehr, Mozartstraße.. Angeführt von der Dixiland-Band und
der Feuerwehr laufen die Kinder und Familien zum großen Empfang des Weihnachtsmanns zum Gröbaer Schloss (Kirchstraße 46). Dieser abschließende Höhepunkt wird vom advita-Team des Gröbaer Schlosses gestaltet.

Für die Lichterkette entlang der Kirchstraße werden ca. 700 Gläser mit einem Teelicht benötigt. Sowohl im Vorfeld nehmen wir solche Lichter im Stadtteilhaus Gröba, Hafenstraße 2 entgegen, aber auch jeder Besucher kann am 03.12. ein solches eigenes Licht mitbringen. Die Kette soll mit Beginn des Lampionumzuges gestellt werden. Gerade in unserer innen- und außenpolitisch so zerrissenen und gewalttätigen Welt brauchen wir viel wärmendes Licht, um weitsichtig und ohne Furcht für ein friedliches Miteinander aller Menschen zu handeln.

> das Plakat zum download