Woche der Demokratie vom 12.-16.Oktober 2020

Woche der Demokratie vom 12.-16.Oktober 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die Diskussion, wie wir unsere Gesellschaft gemeinsam gestalten, betrifft alle Lebensbereiche –  gesamteuropäische Themen gehören ebenso dazu wie kommunale Probleme unserer Heimatstadt Riesa. Dabei spüren wir täglich die Bedeutung der demokratischen Kultur, aber auch die Gefahren, die ihr drohen.

Über wichtige Elemente wie Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Demonstrationsfreiheit wird in unserer Gesellschaft heftig gestritten – beim Umgang mit extremistischen Strömungen aller Couleur ebenso wie beim Thema Migration. Die komplizierte Situation der Corona-Pandemie und die widerstreitenden Meinungen dazu haben diese Konflikte noch verschärft. Gleichzeitig genügt der Blick nach China, Belarus und in viele andere Staaten, um die Werte unserer freiheitlichen Demokratie noch intensiver zu begreifen.

Das mitunter unterirdische Niveau der Streitkultur vor allem in den sozialen Medien hat sicher jeder schon miterlebt. Wir brauchen aber sachliche Argumentation und konstruktive Debatten statt polemischen Geschreis, „Shitstorms“ und Hass-Attacken. Nur durch den Austausch und die Akzeptanz auch gegensätzlicher Meinungen wird uns die Gestaltung unserer Gesellschaft gelingen.

Die „Woche der Demokratie“ ist eine sehr gute Möglichkeit, solchen Fragen nachzugehen. Nicht alles kann man grundsätzlich klären. Doch die Beschäftigung mit verschiedenen Sichtweisen auf kommunalpolitische Sachverhalte wird Euch ein Gefühl für den Wert unserer Demokratie vermitteln. Die Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer sowie zahlreicher Stadträte ermöglicht einen bedeutenden Wissens- und Erkenntnisgewinn für alle Beteiligten. Ich bin sicher, das wird auch diesmal so sein und wünsche allen viel Spaß am konstruktiven Meinungsstreit.

Marco Müller Oberbürgermeister der Stadt Riesa

 

 

 

 

Posted on: 21. September 2020Kunze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.